AktuellEs

erfolgreich schiedsrichter werben

Donnerstag, 17.12.2021, von Enrico Schmidt

Die Vereine suchen oft vergebens neue Schiedsrichter.

Im Januar startet ein neuer (digitaler) Lehrgang für neue Anwärter.

 

Wer noch Hilfe für die "Werbeoffensive" im Verein benötigt: https://schiedsrichter-toolbox.dfb.de/

 

Der kfa informiert

Donnerstag, 16.12.2021, von Hans Hörnlein

KFA Rhön-Rennsteig bildet 16 Teamleiter aus

Sonntag, 12.12.2021, von Thomas Bischof

 

 

Statt gemütlich den zweiten und dritten Advent zu Hause zu verbringen und die fußballfreie Zeit zum Entspannen zu nutzen, begaben sich 15 Sportfreundinnen und Sportfreunde aus dem hiesigen KFA mit einem Gast aus Westthüringen in eine Ausbildung zum Teamleiter. Diese fand vom 3. bis 12.Dezember in Zella-Mehlis statt.

 

Das Pandemie-Geschehen und die damit verbundenen Auflagen hätten fast dafür gesorgt, dass auch dieses Jahr im KFA Rhön-Rennsteig keine Teamleiter-Ausbildung stattfinden kann. Bis zum Tag vor dem Start des Lehrgangs war noch nicht klar, ob man sich treffen kann. Lehrwart Thomas Bischof ließ jedoch angesichts der nahenden Lizenzpflicht nichts unversucht, damit der Lehrgang durchgeführt werden kann. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle den Sportstättenverantwortlichen der Stadt Zella-Mehlis und dem Fachdienst Gebäudeverwaltung im Landratsamt, die kurzfristig entsprechend große Räumlichkeiten unkompliziert bereitstellten, damit der Lehrgang mit entsprechendem Hygienekonzept durchgeführt werden kann.

 

Mit Maske und regelmäßigem Test wurde der Lehrgang an den ersten beiden Dezember-Wochenenden durchgeführt und den Teilnehmern wurde von den Referenten aus dem Qualifizierungsausschuss (Karl-Heinz Rein, Lars Müller, Wolfgang Bartusch), sowie Schiedsrichter-Lehrwart Enrico Schmidt und Kreislehrwart Thomas Bischof alles vermittelt, was man als „Rüstzeug“ für eine Trainertätigkeit braucht. Neben der Theorie zu u.a. Kinder- und Jugend-Fußball, Schiedsrichterwesen, Erster Hilfe im Sport, Leistungsfaktoren oder Trainerpersönlichkeit gab es auch einiges an Praxiseinheiten, in denen die Teilnehmer viele neue Impulse für das eigene Training mitnehmen konnten.

 

Am 12.Dezember fand die Prüfung statt. Ein bisschen Aufregung war den angehenden Trainern anzumerken, als sie die Prüfungsbögen für die theoretische Prüfung erhielten. Diese, wie auch die  anschließende praktische Prüfung, die Lars Müller und Wolfgang Bartusch abnahmen, wurde von allen bestanden. Dennoch gab es zahlreiche Gedanken auf den Weg, was in der Praxis beachtet werden sollte und wie man das Training besser und effektiver gestalten kann. Die Teamleiter in spe nahmen die Hinweise dankbar an und bedankten sich am Ende des Lehrgangs beim Qualifizierungsausschuss, dass der Lehrgang trotz der widrigen Bedingungen durchgeführt wurde. Zudem wurde die Qualität der Ausbildung gelobt.

Da aufgrund der Beschränkung der Gruppengröße nicht alle Teilnehmer, die gewollt hätten, am Lehrgang teilnehmen konnten, hat sich der Ausschuss entschieden, im Februar/März einen weiteren Teamleiter-Lehrgang durchzuführen. Im Sommer - am Ende der Saison - wird dann eine C-Trainer-Ausbildung folgen, damit all diejenigen, die noch nicht die entsprechende Lizenz haben, die Voraussetzungen der Lizenzpflicht ab der kommenden Saison gerecht werden können. Zumindest der Teamleiter-Lehrgang wird wohl erneut mit „2G“ stattfinden.

Der kfa informiert

Donnerstag, 25.11.2021, von Hans Hörnlein

Nach Kenntnisnahme der Regelungen des  Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Eindämmung der Coronapandemie informieren wir unsere Vereine und Mannschaften, dass bis auf Weiteres der Trainings- und Wettspielbetrieb nur unter der Regelung „2G“ (Sonderregeln im Nachwuchs nach aktueller Verfügung beachten) durchgeführt werden kann.
Diese Einschränkungen führen dazu, dass wir aus Gründen der Gleichbehandlung unserer Mannschaften den Spielbetrieb vorerst aussetzen.

Nach Freigabe durch die Behörden werden wir die Spiele mit dem ausgefallenen Spieltag 20./21. 11. 2021 fortsetzen.

C-Trainer bildeten sich fort

Sonntag, 07.11.2021, von Thomas Bischof

 

Nach längerer Corona-Pause fand am Sonntag, 07.11.2021, wieder ein Fortbildungs-Lehrgang für die Trainer des Fußball-Kreises Rhön-Rennsteig statt. Die Teilnehmer kamen jedoch auch bspw. aus Erfurt oder Eisenach.

 

In zehn Fortbildungsstunden führte Referent Christopher Früh abwechslungsreich und kurzweilig durch die Fortbildung zum Thema: „Modernes Training – Tools für ein ganzheitliches Training“.

 

Im Wechsel von Theorie- und Praxis-Phasen arbeiteten die 15 Teilnehmer engagiert mit und erhielten zahlreiche Impulse für ihren Trainings- und Wettkampfbetrieb. Themen waren unter anderem LifeKinetik, Augentraining, Mobility, Faszientraining, Ernährung/Wettkampf/Regeneration.

 

Spannend für die Teilnehmer war vor allem, die Inhalte von einem Handball-Trainer zu hören. „Das erweitert den Horizont.“ merkte einer der Sportler an. Einig waren sich am Ende alle darin, dass die Integration der gelernten Inhalte ins Vereins-Training sehr sinnvoll ist. Die Akzeptanz bei den Spielern wurde jedoch als Problempunkt herausgestellt. Dass aber auch Jürgen Klopp und andere berühmte und vor allem erfolgreiche Sportler diese Inhalte im Training umsetzen, sollte auch dem letzten Spieler klar machen, dass modernes Training auch Elemente enthält, die im ersten Moment ungewohnt erscheinen.
Zumindest den teilnehmenden C-Trainern war am Ende klar, dass die vermittelten Impulse sehr wertvoll sind und ins Training übernommen werden sollten.

 

der kfa trauert um thomas krüger

Montag, 18.10.2021, von Thomas Bischof

 

Völlig unerwartet traf uns die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres Sportfreunds Thomas Krüger aus Zella-Mehlis, der am 18.10.2021 an den Folgen eines Herzinfarkts starb.

 

Thomas wurde am 14.04.1966 geboren und war dem Fußball in unserem Kreis lange verbunden. Einst als Spieler bei der SG Helba aktiv, stieg er später als Funktionär wieder in den Sportbetrieb ein.

 

Beruflich war Thomas seit 1990 als Polizeibeamter tätig; zuletzt seit 2019 Kontaktbereichsbeamter in Oberhof, wo er sich viel Anerkennung erwarb und stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger hatte. Diese Offenheit und entsprechendes Engagement zeigte er auch in seinen zahlreichen Ehrenämtern. Unter anderem war er in der Feuerwehr aktiv und seit einigen Jahren Vorsitzender des Feuerwehrvereins der Stadt Zella-Mehlis. Einen Großteil seines ehrenamtlichen Wirkens widmete er dem Fußball.

 

So war er für die WSG Zella-Mehlis seit einigen Jahren als Mannschaftsbetreuer im Nachwuchs tätig und seit fünf Jahren engagierte er sich zudem als Schiedsrichter und schaffte es in der Zeit bis in die Kreisliga als Schiedsrichter und Assistent in die Kreisoberliga. Als stellvertretender Vereinsvorsitzender begleitete er die Entwicklung der WSG Zella-Mehlis in den letzten Jahren mit und war seit wenigen Wochen nach der Mitgliederversammlung Vorsitzender des Vereins.
In all seinen Funktionen war Thomas stets beliebt und anerkannt.

 

Sowohl im Verein als auch im gesamten KFA kam die Nachricht seines Todes völlig überraschend und unerwartet und versetzt uns in tiefe Trauer. Die Lücke, die er hinterlässt, wird – nicht nur im Fußballsport – schwer zu füllen sein.

 

Mit Respekt und Anerkennung nehmen wir Abschied von einem engagierten Funktionär, einem guten Freund und einem tollen Menschen!
Unser Mitgefühl gilt seinen Hinterbliebenen. Wir werden Thomas ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Bernd-Volker Hofmann feiert seinen 60. Geburtstag

Mittwoch, 15.09.2021, von Hans Hörnlein

Was wäre der SV Dietzhausen – und der KFA Rhön-Rennsteig – ohne Bernd-Volker Hofmann?

Das kann man nicht genau sagen, aber als langjähriger Trainer, Schiedsrichter und Abteilungsleiter Fußball und „Männchen für alles“ ist er eine wesentliche Stütze, eher der Motor, des Vereinslebens. Und was man ihm nicht ansieht: Er wird am 15. September 60 Jahre alt. Ein wichter Grund für uns, die langjährige Tätigkeit von Bernd im Fußball zu würdigen.
Schon seit seiner Jugendzeit ist Bernd Vereinsmitglied. Lange Zeit spielte er erfolgreich Fußball. Viele schöne Höhepunkte im Verein hat er so mitgestaltet.

Neben dem aktiven Fußball ist er seit rund 30 Jahren Schiedsrichter. Sein großes Wissen und seine Erfahrung trugen ihn bis zur Leistungsklasse „Bezirksliga“, danach in die Regionalklasse. Noch heute leitet er in unserer Kreisoberliga Fußballspiele. In diesen Funktionen ist er immer ein loyaler, umsichtiger und verlässlicher Partner. Dank seines Auftretens ist er stets geschätzt, leitete deshalb auch oft Endspiele.

Auch sein großes Engagement im Nachwuchsbereich muss angesprochen werden. Als Jugendtrainer und Vertrauensperson fördert er den Fußballnachwuchs und bildet Talente aus. Seit rund 13 Jahren ist Bernd Abteilungsleiter Fußball und immer ein verlässlicher Partner des KFA Rhön-Rennsteig. Im Verein bewirkt er sehr viel. Seine hohe Einsatzbereitschaft und sein organisatorisches Talent bilden eine gute Grundlage für die Erfolge. 

 

Der KFA ist Bernd-Volker Hofmann auf Grund seiner langjährigen, erfolgreichen Tätigkeit zu großem Dank verpflichtet. Ihm wurden dafür entsprechend Ehrungen zuteil.
So wurde er ausgezeichnet mit der Ehrennadel des TFV in Silber im Jahr 2011 und er wurde im Jahr 2017 vom DFB in den „Club der 100“ aufgenommen.
Sicher wird es zu seinem Ehrentag weitere Ehrungen geben.

Der Kreisfußballausschuss und die Freunde des Fußballsportes gratulieren Bernd zu seinem Ehrentag herzlich und wünschen ihm neben vertrauensvoller Zusammenarbeit viel Gesundheit und Freude.

Peter Freche, Ehrenmitglied im KFA, wird 70 Jahre alt

Montag, 06.09.2021, von Thomas Bischof und Hans Hörnlein

 

Einen runden Geburtstag feierte unser Ehrenmitglied am 06.09.2021 – von seinen 70 Lebensjahren war die Mehrheit vom Erfüllen verschiedener Ehrenämter begleitet. Auch wenn Peter seit der letzten Wahl keiner Aufgabe mehr im KFA nachgeht, möchten wir seinen runden Geburtstag zum Anlass nehmen, um sein sportliches Wirken noch einmal Revue passieren zu lassen.   

 

Peter begann seine aktive Zeit bei Motor West Zella-Mehlis, später Robotron Zella-Mehlis. Schon in frühen Jahren widmete er sich dem Ehrenamt. Bereits in den 70er Jahren wurde er Trainer im Nachwuchsbereich beim späteren TSV Zella-Mehlis bzw. bei der

 

SG Benshausen/Zella-Mehlis.

 

Ende der 70er Jahre war er aber auch schon Mitglied im Spielausschuss des damaligen Kreises Suhl. Neben dieser verantwortungsvollen Tätigkeit war Peter zusätzlich viele Jahre Staffelleiter in der Bezirksklasse des damaligen BFA Suhl.
Nach dem Ausscheiden des Vorsitzenden des KFA Suhl im Jahre 1986 nahm Peter diese Funktion ein. Er arbeitete stets akribisch, zuverlässig und engagiert im Sinne des regionalen Fußballs. Die Wendezeit mit vielen Neuerungen wurde auch und insbesondere durch sein Wirken hervorragend gemeistert.
Am Zusammenschluss der Altkreise Suhl und Schmalkalden zum neuen KFA „Werra-Rennsteig“ 1994 hatte Peter auf Grund seiner langjährigen Erfahrungen erheblichen Anteil. Im neuen Fußballkreis war Peter Vorsitzender des Spielausschuss und im Wechsel Stellvertreter des KFA-Vorsitzenden.

 

Als im Jahr 2012 aus den Fußballkreisen Werra-Rennsteig und Meiningen der heutige Fußballkreis „Rhön-Rennsteig“ entstand, war Peter – wie sollte es anders sein – sofort bereit, im Rahmen des Ehrenamtes verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen. So führte er bis 2018 die Funktion des Vorsitzenden des Spielausschusses aus und war auch selbst als Staffelleiter tätig.

 

Peter musste leider aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven KFA ausscheiden.

 Für sein Wirken und seine Verdienste für den Fußballsport wurde Peter Freche vielfach geehrt. So erhielt er u.a. im Jahre 2004 die Ehrennadel des TFV in Gold und im Jahre 2011 die Verdienstnadel des NOFV. Im Jahre 2018 wurde Peter für seine großen Verdienste das Ehrenzeichen des KFA überreicht, 2020 wurde er Ehrenmitglied des KFA.

 

Die Mitglieder des KFA und alle befreundeten Sportfreunde gratulieren Peter zum Jubiläum herzlich und hoffen, dass er lange gesund bleibt.

Wir bedanken uns bei Peter für die vielen Jahrzehnte verantwortungsvoller Tätigkeit im Ehrenamt zur Förderung und Entwicklung des Fußballsportes in unserem Territorium. Der Kontakt zum KFA bleibt.

 

im Bild: Peter Freche (links) nimmt die Glückwünsche des KFA, die Thomas Bischof überbrachte, entgegen

 

ALLES GUTE, SANDY! - Sandy hoffmann wird 50

Sonntag, 02.05.2021, von Hans Hörnlein und Thomas Bischof

Am Sonntag wird Sandy Hoffmann 50 Jahre alt.

Der KFA Rhön-Rennsteig reiht sich ein in die große Schar der Gratulanten und wünscht von Herzen alles Gute, allem voran beste Gesundheit. Wir sind froh, dass es Menschen gibt, die sich dem Fußballsport verschrieben haben.

Es gibt Menschen, die sind Initiatoren, die sind Organisatoren, ja die sind so etwas wie ein Motor in einem Auto. Einen solchen Sportfreund möchten wir heute zum Geburtstag ehren.

Sandy ist kein Mann der großen Worte, er schreitet zur Tat.

Seine Laufbahn als aktiver Spieler begann 1977 beim SSV Seligenthal. Zweimal in Folge wurde er Torschützenkönig, das reichte ihm nicht. So wurde er 1991 Schiedsrichter. Damals war er knapp 20 Jahre alt. Die Schiedsrichterei hatte es ihm angetan. Ganz nebenbei war er auch lange Jahre Vorstandsmitglied in seinen Heimatverein.

Was Sandy anfasst, hat Hand und Fuß. 1994 gründete er die erste Frauenmannschaft in Seligenthal und war deren Trainer. Da der Fußballkreis Werra-Rennsteig keinen Spielbetrieb für Frauen anbot, wurde im Nachbarkreis Bad Salzungen gespielt. Dort trainierte er auch die Kreisauswahl mit großem Erfolg. Als im Jahr 1997 im KFA eine eigenständige Frauen-Kreisliga gegründet wurde, war Sandy der Initiator im damaligen Fußballkreis Werra-Rennsteig.

Im Jahr 1994 wurde Sandy Mitglied im KFA Werra-Rennsteig und dort verantwortlich für den Breitensport. Im gleichen Jahr übernahm er die Funktion des Schiedsrichteransetzersm im KFA, später wurde er Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses. Durch seine hohe Fachkompetenz und seinen Ehrgeiz war er seit 1995 über 10 Jahre als Schiedsrichter-Assistent die Regionalliga tätig, bereits ein Jahr später leitete Sandy Spiele in der Amateur-Oberliga. In dieser Leistungsklasse leitete er Fußballspiele bis 2004.

Seit dem Jahr 2004 fungierte er als Schiedsrichterlehrwart im damaligen BFA Südthüringen und im gleichen Jahr übernahm er die verantwortungsvolle Funktion des Schiedsrichter-Beobachters im TFV und NOFV, heute sogar in der Bundesliga.

 

Seit einigen Jahren ist Sandy Mitglied im Lehrstab des TFV und Stellvertreter des Vorsitzender im KFA Rhön-Rennsteig.

Neben seiner umfangreichen und verantwortungsvollen Tätigkeit im Beruf gehört er dem Kompetenzteam des DFB für Schiedsrichter an.

 

Alle Aktivitäten aufzuzählen füllt viele Seiten. Immer ist er „am Ball“, alles war er tut, geschieht mit Freude und hohem Sachverstand.

 

Auf Grund seiner jahrelangen Verdienste um die Entwicklung des Fußballsportes erhielt er viele Ehrungen und Auszeichnungen. So zum Beispiel die Ehrennadel des TFV in Gold vor 10 Jahren und die Verdienstnadel des NOFV im März 2020. Nicht zuletzt wurde er im Jahre 2015 Kreis-Ehrenamtsieger des KFA Rhön-Rennsteig und wurde vom DFB in den Club der 100 aufgenommen. Im Jahre 2016 wurde er nach 20 Jahren als Kreis-Schiedsrichter-Obmann zum Ehrenvorsitzenden der Schiedsrichter des Rhön-Rennsteig-Kreises ernannt und wurde im TFV Mitglied des Schiedsrichterausschusses.

 

Wir geben der Hoffnung Ausdruck, dass uns Sandy noch viele Jahre als Funktionär und aktiver Mitstreiter im Fußballsport erhalten bleibt und seine umfangreichen Erfahrungen an die jungen Mitglieder weiter vermittelt.

Neben den besten Wünschen zum Geburtstag möchten wir das kleine Jubiläum zum Anlass nehmen, unseren besonderen Dank für seine vielfältigen Aktivitäten aussprechen.

 

Sandy, weiter so! Auf die nächsten 50!!

Schiedsrichter-Ausschuss Rhön-Rennsteig auch im Lockdown aktiv

Freitag, 19.02.2021, von Thomas Bischof

 

Traditionell veranstaltet der Schiedsrichter-Ausschuss des Rhön-Rennsteig-Kreises seine Schiedsrichterausbildung Anfang des Jahres. Nun stand die Frage: Wie durchführen im Lockdown?

 

Aufgrund der guten Erfahrungen beim thüringenweiten Hybrid-Lehrgang im Sommer, in dem der neue Kreislehrwart Enrico Schmidt aktiv eingebunden war, ließ die Antwort nicht lange auf sich warten: Natürlich führen wir den Lehrgang durch! Denn trotz der aktuellen Situation meldeten die Vereine neun potentielle Anwärter. Erfreulich war dabei, dass darunter auch zwei Frauen in die Ausbildung starteten.

 

In den komplett online stattfindenden Lehrgangs-Tagen wurden die Regelpräsentationen via Video vorgestellt und im Gespräch mit den Teilnehmern erläutert. Die Teilnehmer zeigten sich positiv beeindruckt. „Enrico hat das wirklich klasse gemacht. Großes Lob!“, sagte beispielsweise Franziska Rohr, eine der weiblichen Teilnehmerinnen.
Da die Prüfung zwingend in Präsenz durchgeführt werden muss, sich aber nur zwei Haushalte treffen durften, wurden die Teilnehmer vom Schiedsrichter-Ausschuss einzeln geprüft.

 

Erfreulicherweise bestanden alle die Prüfung, sodass sich der Fußballkreis nach Wiederaufnahme des Spielbetriebes über neun neue Schiedsrichter freuen darf.

 

Ein besonderer Dank des KFA geht an den engagierten Lehrwart und den Schiedsrichterausschuss!

 

KFA wählte neuen vorstand

Montag, 09.03.2020, von Thomas Bischof (Foto: Ralf Ilgen)

Im Rahmen des Kreisfußballtages wurde auch einer neuer KFA-Vorstand gewählt. Wobei "neu" nur auf die Zuschnitte der Verantwortlichkeiten zutrifft, nicht aber auf die personelle Zusammensetzung.

 

Dem KFA gehören an (v.l.n.r.):

Günter Schuster (Vors. Spielausschuss)

Rolf Christian (Schatzmeister)

Mario Dittmar (Vors. Jugendausschuss)

Mario Liebaug (Vors. Schiedsrichterausschuss)

Hans Hörnlein (KFA-Vorsitzender)

Sandy Hoffmann (stv. KFA-Vorsitzender)

Thomas Bischof (Vors. Qualifizierungs-/Öffentlichkeitsausschuss

Uwe Sell (Vorsitzender Sportgericht)

Hans-Jürgen Herbst (Vors. Breitensport- & Frauen-/Mädchen-Ausschuss)

 

Auszeichnungen zum 3.Kreisfußballtag

Samstag, 07.03.2020, von Thomas Bischof

Den 3. Kreisfußballtag nutzte der KFA um verdienstvolle Sportfreunde auszuzeichnen und sich damit für ihr langjähriges Engagement zu bedanken:

 

Folgende Sportfreunde wurden ausgezeichnet.

 

Zum Ehrenmitglied des KFA wurde (in Abwesenheit) Peter Freche ernannt! Er schied aus dem KFA aus, dem er lange Zeit angehörte. Seine Arbeit erledigte er stets vorbildlich zum Wohle des KFA!

 

Hans Hörnlein (Friedeberger SG Suhl; GutsMuths-Ehrenplakette in Gold)
Günter Schuster (SV Trusetal; GutsMuths-Ehrenplakette in Gold)
Armin Horn (SV RW Unterschönau; GutsMuths-Ehrenplakette in Bronze)
Rolf Christian (SV Schwarzbach; Verdienstnadel des DFB)
Karl-Heinz Gläser (FSV RW Breitungen; Ehrennadel des NOFV in Gold)
Ralf-Michael Bloß (SV Empor Dreißigacker; Verdienstmedaille des NOFV)
Wolfgang Blum (SC Obermaßfeld; Verdienstmedaille des NOFV)
Sandy Hoffmann
(FVI Brotterode; Verdienstmedaille des NOFV)
Uwe Sell (TSV Neubrunn; Verdienstmedaille des NOFV)
Marc Weisheit (SV Struth-Helmershof; Ehrennadel TFV in Gold)
Mike Noack (Herpfer SV; Ehrennadel TFV in Gold)
Ingolf Wintzer (SV Empor Dreißigacker; Ehrennadel TFV in Bronze)
Frank Haueisen (Mendhausen; Ehrennadel TFV in Bronze)

 

Hinweis für die vereine zur sicherheitsrichtlinie

Sonntag, 17.11.2019, von Mario Liebaug

Durch den Schiedsrichterausschuss des Kreises wurden zu den Fortbildungen am vergangenen Wochenende alle Schiedsrichter darauf aufmerksame gemacht und angewiesen, dass Verstöße gegen die Sicherheitsrichtlinie des KFA auf dem Elektronischen Spielbericht zu notieren sind.

 

Die Sicherheitsrichtlinie ist im Downloadbereich zu finden!

 

Besonders die Festlegung, dass zu allen Spielen ausschließlich Getränke in Plastegefäßen ausgeschenkt werden dürfen, ist von den Vereinen zu beachten!

Anfragen

Hans Hörnlein

Vorsitzender

Backstraße 4

98527 Suhl

Kontakt

KFA Rhön-Rennsteig

im Thüringer Fußballverband e.V.

Geschäftstelle

Stadion Maßfelder Weg 9

98617 Meiningen

im Thüringer Fußballverband e.V.

Hauptsponsor